Schließen

    Wünschen Sie nähere Informationen?

    Digitalhappen

    Cloud in der öffentlichen Verwaltung: Wie der Public Sektor von Cloud-Computing profitiert

    Home Blog Öffentliche Hand

    Die Zeichen der Zeit stehen auf Cloud. Dem hohen Anspruch der KRITIS-Branchen in Sachen Sicherheit, Performance und Verfügbarkeit werden Sie längst gerecht – allerdings braucht es den sorgfältigen Blick auf die Details der Anforderungen der öffentlichen Verwaltung und eine durchdachte Strategie für die Transition. Was Cloud ermöglicht, worauf es zu achten gilt und welche Vorteile warten, erfahren Sie in diesem Blogartikel und dem vertiefenden Whitepaper.

    Cloud für die öffentliche Verwaltung: Die KRITIS-Cloud führt die öffentliche Hand zum digitalen Erfolg.

    Deutschland hat sich viel vorgenommen in Sachen Digitalisierung des Öffentlichen Sektors. So sollen beispielsweise sämtliche Leistungen der deutschen Verwaltung bundesweit vollständig digital angeboten werden. Und zwar schon bis Ende 2022, das sieht das Onlinezugangsgesetz (OZG) vor.

    Eine echte Herausforderung. Denn der Digitalisierungsstandard vieler Bereiche der Öffentlichen Hand liegt teils bis heute weit hinter dem internationalen Durchschnitt zurück. Der Begriff E-Government mutet mancherorts noch futuristisch an.

    Wie soll der Weg in die Digitalisierung gestaltet werden, welche Lösungen sind praktikabel, fragen sich viele Entscheider. Fällt das Wort Cloud im Zusammenhang mit IT der Öffentlichen Hand, ist schnell ein Argument dagegen parat: Clouds und cloudbasierte IT-Landschaften gelten als unsicher und haben den Ruf, den hohen Sicherheitskriterien der KRITIS-Branche nicht zu genügen.

    Aber ist das wirklich so? Nein, natürlich nicht! Einerseits erreichen die Lösungen in Sachen Cloud-Sicherheit ein immer höheres Niveau, andererseits stellen die althergebrachten IT-Systeme einen immensen Service- und Kostenaufwand bei hoher Unflexibilität dar, der langfristig nicht zu rechtfertigen ist und letztlich selbst Sicherheitsrisiken ausgesetzt ist. Die Grundlage für hohe Sicherheit ist und bleibt das Wissen darüber, was aktuell gesetzliche gefordert ist und wie technologische Lösungen dies einhalten können. Eine KRITIS-Cloud-Lösung eines zertifizierten IT-Dienstleisters ermöglicht es öffentliche Institutionen sich sicher zu sein, über die Einhaltung aktueller Sicherheitsstandards. 

    Die IT der Öffentlichen Verwaltung muss sich also neuen Technologien gegenüber öffnen und dabei selbstverständlich den vorgegebenen Regularien des Gesetzgebers genügen.

     

    Was Cloud-Computing öffentlichen Institutionen bietet und wie es funktioniert – der Schnellüberblick

    Letztlich punktet Cloud-Computing durch die Bereitstellung von flexiblen und bedarfsgerechten IT-Technologien und deren Leistungen – geräte- und bereichsübergreifend – wie, wann und wo der Nutzer sie braucht. Wir sprechen hier von einer modernen IT Infrastruktur, die die Grundlage für eine zukunftsweisenden IT Systemlandschaften überhaupt erst ermöglicht. 

    Die Optionen der Transition von klassischen IT-Landschaften in flexiblere und gleichzeitig stabile Infrastrukturen sind vielfältig, aber eine intensive Prüfung aller Gegebenheiten im Vorfeld ist natürlich ein Muss und gehört in die Hände von erfahrenen Profis, intern wie extern.

    Wie die Cloud Ihrer Wünsche gestaltet ist (public, private oder hybrid) und was sie an technischen Ressourcen, und Servicemodellen anbieten soll, ergibt sich aus den Anforderungen der Institutionen. Denn Cloudkapazitäten sind skalierbar in jede Richtung. Schön, wenn man jederzeit den Überblick hat – auch über die Kosten und Bedarfe.

     

    Hält eine Cloud den KRITIS-Sicherheitsvorgaben stand?

    Häufig gilt als Grund für die öffentliche Verwaltung, sich gegen eine Cloud-Lösung zu entscheiden, die Befürchtung, dass es Ausfälle gibt und eine Abhängigkeit von fremden Rechenzentren und Dienstleisterservices Schaden anrichten kann. Tatsache ist, dass ein Cloud-Anbieter nicht nur hohe Verfügbarkeit garantieren muss, sondern auch verpflichtet ist, eine verlässliche Ausfallstrategie vorzuhalten.

    Vorteile der Cloud:

    • DSGVO konform einrichtbar und mit maximalen Sicherheitsstandards im Sinne des IT-Sicherheitsgesetz
    • Ideale IT infrastrukturelle Grundlage zur Umsetzung des 2022 in Kraft tretenden Onlinezugangsgesetzes
    • Ermöglicht moderne Zusammenarbeit, zeit- und ortsunabhängig und sorgt für bessere bereichsübergreifende Zusammenarbeit
    • Wächst Flexibel, arbeitet stabil und setzt auf intuitive Bedienung
    • Schafft den Überblick über Kosten, Ressourcen und Datenflut

    Ein Wandel von der klassischen IT zur modernen Cloud ist nicht trivial und man sollte sich Zeit nehmen für eine gründliche Analyse. Schrittweise festgelegte Ziele und die Abwägung aller Bedenken sind unabdingbare Eckpfeiler auf dem Weg in die moderne KRITIS-Cloud.

    Die Zeit ist reif für einen neuen Weg, auf dem es gilt, zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden und eine stetig gewachsene IT-Struktur mit all ihren Fachanwendungen behutsam in eine neue Dimension zu befördern.

    Richten Sie den Blick weit nach vorn und setzen Sie sich mit Ihren Fachleuten an einen Tisch: Die Sachkenntnis der IT-Fachexperten ist genauso gefragt, wie die der Sicherheits- und Datenschutzprofis. Intern wie Extern.

    Bei der Entscheidung für ein zukunftsorientiertes, jederzeit skalierbares Cloud-System für die KRITIS-Branche gilt es viele Details zu beachten. Wir geben Ihnen einen Überblick dazu in unserem kostenlosen Whitepaper und beraten Sie jederzeit gern.

    Whitepaper

    Cloud-Computing im Public Sektor

    Flexibilisierungen von Arbeitsweisen wie HomeOffice, aber auch der Druck Prozesse zu Digitalisierung und durch leistungsintensive Fachanwendungen zu optimieren, setzen traditionelle IT-Landschaften zunehmend unter Druck. Moderne Cloud-Technologien können die neuen Anforderungen an Performanz und Verfügbarkeit sogar übertreffen, müssen jedoch den Sicherheitsregularien genügen. Worauf es ankommt und wie die Transition in die Cloud gelingt, erfahren Sie im Whitepaper. 

    Cloud ist nicht gleich Cloud (Update 20.08.2019)

    Oct 19, 2018 8:54:00 AM Was ist die Cloud – und gibt es überhaupt „die Cloud“? Tatsächlich existieren ganz unterschiedliche Verwendungszwecke. Wann ist Cloud-Computing sinnvoll? Wichtig ist die richtige Balance zwischen ...

    Die Passion der CIOs: Ostern ist das ganze Jahr

    Apr 18, 2019 1:12:36 PM Was ist schon die Passion Jesu Christi? Seine Leiden sind nichts verglichen mit den modernen Nöten eines Chief Information Officers. Oh Heiland, steh uns bei!

    EU-DSGVO: Der Countdown der Ahnungslosen

    May 17, 2018 9:13:00 AM Jeder redet über die EU-Datenschutzgrundverordnung. Kaum einer scheint ihre Bedeutung verstanden zu haben.

    Neue Online-Welten für den ältesten Verkehrsverbund der Erde

    Feb 21, 2017 9:00:00 AM Der Leipziger Digital-Dienstleister EWERK stellt die Online-Portale des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) auf eine neue technische Basis und erfrischt die Auftritte inhaltlich wie optisch. Dies ...

    Open Source für Cloud-Technologien: Warum Schwarm-Intelligenz der richtige Weg ist

    Jun 13, 2019 9:00:00 AM Open-Source-Lösungen hängt bisweilen ein schlechter Ruf nach. Das Gegenteil ist der Fall: Gerade bei komplexen Technologien brauchen wir Unabhängigkeit und verteilte Ressourcen.

    Patientendaten in der Cloud: Es wird Zeit für smarte Plattformen

    Mar 8, 2019 2:13:13 PM Viele Menschen ängstigt die Idee, dass ihre Gesundheitsdaten bald digital verwaltet werden könnten. Doch mittlerweile überwiegen die Vorteile deutlich – auch für den Patienten, um sicher gehen zu ...

    Agitales Denken – Querdenken im Zeitalter der Digitalisierung

    Mar 1, 2017 9:00:00 AM Die vierte industrielle Revolution zwingt uns, im wahrsten Sinne des Wortes umzudenken. Wir brauchen eine neue Mischung aus Made in Germany und Silicon Valley: nämlich die Fähigkeit, ein bestehendes ...

    Cloud Computing in der Medizin: Nur Mut! Die Cloud kann Leben retten

    Apr 20, 2017 11:00:00 AM Gesundheit ist für viele zuallererst eine Vertrauensfrage: Deswegen wollen die meisten Menschen in Deutschland Ihre Krankenakte nicht in die Wolke laden. Dabei könnte Cloud Computing für ...

    Disruption der Automobilbranche: Das Auto ist keine Kamera

    Feb 17, 2017 9:00:00 AM In der Mobilitätsindustrie wird die Disruption erneut ganz anders verlaufen als beim Fotoapparat oder beim Mobiltelefon. Denn die Denkstrukturen der etablierten Autohersteller in Deutschland wandeln ...

    Innovationen katapultieren Unternehmen und Branchen in neue Dimensionen. Wir wissen, wie.

    Zur Sache: Rein formell ist ein Projekt mit der Abnahme und Entlastung beendet. Das dachten auch die Verantwortlichen des