Schließen

    Wünschen Sie nähere Informationen?

    Digitalhappen

    Weltrettung durch Cyberbrille: Wie wir Emotionen imprägnieren können

    Home Blog IT Trends

    Megatrend Augmented Reality – nachdem 2016 Cyberbrillen einer der prägenden Trends auf der SXSW waren, schwappen sie nun auch zur CeBit. Haben wir hier bei aller Spielerei einen Schlüssel zur Weltrettung?

    Vor zwei Jahrzehnten schon schrieben kluge Köpfe Bücher darüber, wie man die Welt rettet und sich dabei amüsiert. Ihre fortschrittsironische These: Lasst uns nur tief genug in die schöne neue Welt des Digitalen eintauchen – letztendlich wäre das zum Wohle aller, denn digitale Welten sind billiger und ökologischer als etwa Fernreisen oder Festivals.

    Wären die Autoren von damals über die diesjährige CeBit 2017 gewandelt, sie hätten Ihre helle Freude gehabt. Im ersten Drittel der Halle 17 reihte sich eine virtuelle Realität an die andere. First-Person-Shooter, Kletterpartien, Fußball … Schlangen vor den Ständen zeugten vom Publikumserfolg.

    Den Sog der virtuellen Realität emotional nutzen

    Doch der eigentliche Einsatz von Cyberbrillen wird in Zukunft ein anderer sein. Mithilfe neuartiger 360-Grad-Filmkameras und einem totalen Eintauchen in virtuelle Welten könnten Weltsichten regelrecht imprägniert werden. Ein Beispiel direkt von der CeBit: Dokumentarfilmer können die Effekte des Klimawandels in der Arktis in nie gekannter Dramatik festhalten. Das Ergebnis verblüfft und überzeugt in neuer, ungekannter Weise. Fakten und Gefühl vermischen sich endgültig durch das hyperrealistische Erlebnis.

    Man nehme nun einen Klimaskeptiker, am besten einen mit relevantem gesellschaftlichen Einfluss – etwa den amerikanischen Präsidenten. Zusätzlicher Vorteil hier: Trump ist Fernsehjunkie, und wird sich dem Sog einer virtuellen Erkundung des Polares mit Sicherheit nicht entziehen. Eine virtuelle Reise zum schmelzenden Nordpol könnte seine Meinung ins Wanken bringen. Weitere Vorschläge: die Flucht eines Südamerikaners gen Norden aus Ich-Perspektive. Oder eine friedvolle Erkundung Mekkas samt tiefen Einblick in die friedliche Kultur des Islam. Oder ein Flug über die Publikumsmassen bei Obamas und Trumps Amtseinführung.

    Lasst uns Trump und Co. die Welt durch Cyberbrillen erklären. Seiner Entscheidungsfindung kann dies nur zuträglich sein. Virtuelle Realitäten als Schlüssel zur Weltrettung: Das macht Hoffnung in einer Zeit, in der alternative Fakten die Schlagzeilen gefühlt bestimmen.

    Im schlimmsten Falle bleiben wir zu Hause

    Sollte Trump sich dennoch unerwartet den Botschaften der Cyber-Realität entziehen, so bleibt dennoch Hoffnung für den Rest der Menschheit. Denn wenn die neuen Nationalisten tatsächlich beschließen, Grenzen wieder zu verstärken, so reißt sie die Digitalisierung dennoch nieder: Dann erkunden wir anatolische Gefilde oder den Grand Canyon – per Cyberbrille.

    Foto: Guido van Nispen

    Design Thinking? Kannst Du vergessen!

    Oct 2, 2018 9:00:55 AM Design Thinking gaukelt Managern eine schöne neue Welt vor: Wir alle sollen Kreativität erlernen können. Als Designer sage ich: Schwachsinn. 

    Digitale Reife – ein Gradmesser für die Zukunft?

    Feb 10, 2017 9:00:00 AM Kennen Sie den Begriff der Digitalen Reife? Sie ist das Ziel des Digitalen Wandels, den wir heute privat wie in Unternehmen erleben. Und sie ist der Schlüssel für zukünftigen Erfolg.

    Sicherheit ist kein Luxus: Warum IT-Systeme fast immer hochkritisch sind

    May 17, 2017 11:00:00 AM Die Ransomware WannaCry hat uns alle schmerzhaft spüren lassen: Wir sind so sehr von Informationstechnik abhängig, dass fast alle IT-Systeme als kritisch eingestuft werden sollten. Bisher werden zu ...

    Kommunikation per WhatsApp – überraschend gläsern

    Jan 25, 2018 12:20:00 PM Social Engineering ist ein Instrument für eifersüchtige Ehepartner, eher aber für einige Spielarten der Cyberkriminalität und auch zur Verbrechensbekämpfung geeignet. WhatsApp ermöglicht das ...

    IT-Outsourcing: Die Maßstäbe verändern sich

    Jun 15, 2018 7:20:00 AM Bisher galt im IT-Outsourcing die reine Zahlenlehre: Was kostet es uns, einen Service einzukaufen, statt ihn selbst zu erbringen? Neue Erkenntnisse legen nahe: Kosten sind zweitrangig, andere ...

    Patientendaten in der Cloud: Es wird Zeit für smarte Plattformen

    Mar 8, 2019 2:13:13 PM Viele Menschen ängstigt die Idee, dass ihre Gesundheitsdaten bald digital verwaltet werden könnten. Doch mittlerweile überwiegen die Vorteile deutlich – auch für den Patienten, um sicher gehen zu ...

    Stimmungs-Scan: Unser Hirn verrät, ob wir Fehler machen werden

    Jun 2, 2017 12:00:00 PM Wer an kritischen IT-Infrastrukturen arbeitet, darf so gut wie keine Fehler machen. Mithilfe von Hirnstrom-Messungen kann man den Gemütszustand der Team-Mitglieder checken – und feststellen, ob sie ...

    IT-Outsourcing: Wenn’s persönlich wird

    Feb 8, 2019 10:30:34 AM Wer seine IT an einen Dienstleister auslagert, denkt erst mal an Kosten und Technik. Doch entscheidend ist der menschliche Faktor, vor allem beim Wissenstransfer. Mit KAIWA gibt es eine Methode, die ...

    Maschinelles Lernen: Der Computer, der selbstständig schlauer wird – oder etwa doch nicht?

    Jul 7, 2017 1:30:00 PM Maschinelles Lernen und intelligente Algorithmen – und darunter insbesondere Deeplearning – sind ein wesentlicher, wenn nicht der Pfeiler der vierten industriellen Revolution. Worum geht es? Wo ...

    Innovationen katapultieren Unternehmen und Branchen in neue Dimensionen. Wir wissen, wie.

    Zur Sache: Rein formell ist ein Projekt mit der Abnahme und Entlastung beendet. Das dachten auch die Verantwortlichen des